Lehrberufe

Gießereitechnik

Der Gießereimechaniker ist eine Weiterentwicklung des Lehrberufes „Former und Gießer". Er hat zusätzlich z.B. die Aufgabe, auch Reparaturarbeiten durch Drehen, Fräsen, Schweißen, Kleben etc. durchzuführen.

Spezielle Kenntnisse:
Physikalische und chemische Grundgesetze
Steuer- und Regeltechnik (Pneumatik, Hydraulik, Elektrotechnik)
Schmelz- und Gießtechnik, Form- und Modelltechnik

Spezielle Fertigkeit:
Herstellung von gießfertigen Formen, Abgießen von Gussteilen mit Qualitätskontrolle, Reparatur von Formen und Modellen

Lehrzeit: 4 Jahre



Metallbearbeitung

Die Bearbeitung der Werkstücke erfolgt ohne CNC-gesteuerten Maschinen, Schweiß- und Schneidgeräten.

Spezielle Kenntnisse:
Oberflächenbehandlungen
Wartung von Maschinen und Vorrichtungen

Spezielle Fertigkeit:
Spanende Fertigung (Drehen, Fräsen, Schleifen)
Löten, Schweißen, Brennschneiden

Lehrzeit: 3 Jahre



Metalldesign - mit Schwerpunkt Gravur

Aus glatt geschliffenen oder polierten Metalloberflächen werden unter Verwendung verschiedener Stahlstichel (Handgravur) oder eines Fräsers ( maschinelle Gravur) Späne herausgehoben und Vertiefungen hergestellt, Gravurarbeiten dienen der Dekoration, Gestaltung und Veränderung.

Spezielle Kenntnisse: Stillkunde, Schriftkunde und Heraldik CNC und CAD

Spezielle Fertigkeit: Herstellen von Wappen, Schildern, Prägewerkzeugen, Stahl- und Kupferstichen, Schmuck

Lehrzeit: 3 Jahre



Metalldesign - mit Schwerpunkt Gürtlerei

Bleche und Gussstücke aus Buntmetallen (z.B. Messing, Kupfer) bearbeitet der Gürtler zu Gebrauchs- und Ziergegenständen (Kristallluster, Beleuchtungskörper, Möbelbeschläge usw.)

Spezielle Kenntnisse: Grundkenntnisse der Oberflächenbehandlung,
CNC und CAD

Spezielle Fertigkeit: Modellieren, Ziselieren, Polieren und Patinieren

Lehrzeit: 3 Jahre



Metalldesign - mit Schwerpunkt Metalldrückerei

Der Metalldrücker verformt Metalle durch Druck unter Verwendung eines Modells aus Holz, Metall oder Kunststoff zu runden, kegeligen oder zylindrischen Hohlkörpern und Formteilen. Die Formgebung wird entweder von Hand aus mit verschiedenen Drückstählen oder maschinell an hydraulischen Drückbänken oder Automaten durchgeführt.

Spezielle Kenntnisse: Grundkenntnisse der Oberflächenbehandlung Grundkenntnisse der Metallveredelung

Spezielle Fertigkeit: Herstellen von Formteilen, Hohlkörpern, Halb- und Fertigerzeugnisse

Lehrzeit: 3 Jahre



Metallgießer/in



Metalltechnik - Maschinenbautechnik (H1)

Maschinenbautechniker sind in Industrie- und Gewerbebetrieben an Maschinen und Anlagen in der Montage, Instandhaltung und Wartung tätig.

Spezielle Kenntnisse:
Zerspanende Bearbeitungsverfahren (Drehen, Fräsen, Schleifen)
Verbindungstechniken (Löten, Schweißen, ...)
Lasertechnik
Automatisierungstechnik (mechanische, pneumatische, hydraulische und elektrische Steuer- und Regelsysteme, CNC)
Armaturen- und Rohrleitungsbau
Hebezeuge, Kräne

Spezielle Fertigkeit:
Beherrschung zeitgemäßer Arbeitsverfahren und -techniken (z. B. zerspanende Bearbeitungstechniken, verschiedene Schweißtechniken und sonderverfahren
CNC - Programmierung und -fertigung
Montage- und Reparaturarbeiten
Ausführung von Schaltplänen (pneumatisch, hydraulisch, ...)

Lehrzeit: 3 ½ Jahre



Metalltechnik - Schweißtechnik (H7)



Metalltechnik - Stahlbautechnik (H4)

Der Stahlbautechniker erzeugt, montiert und repariert Stahlbaukonstruktionen und – teile wie .B. Brücken und Brückenteile, Hallenkonstruktionen oder Krananlagen.

Spezielle Kenntnisse: Die wichtigsten Arten des Oberflächenschutzes zur Verhinderung von Korrosion Grundkenntnisse der Begriffe der Statistik und Festigkeitslehre Qualitätssicherung der Schweißtechnik

Spezielle Fertigkeit: Füge- und Trenntechniken (Schutzgasschweißen, Sonderschweißverfahren, Kleben, Brennschneiden)

Lehrzeit: 3 ½ Jahre



Metalltechnik - Werkzeugbautechnik (H6)

Der Werkzeugbautechniker erzeugt unter anderem Werkzeuge für die Produktion von Stanz-, Druckguss-, Strangpress- und Spritzgussteile sowie Vorrichtungen, Prüflehren und Automatisierungskomponenten.

Spezielle Kenntnisse:
Werkzeugbau (z.B. Vorrichtungs-, Modell-, Lehren- und Gesenkbau
Stanztechnik).
Automatisierungstechnik (mechanische, pneumatische, und elektrische Steuer- und Regelsysteme, Programmierung von speicherprogrammierbaren Steuerungen)
CAM-Werkstückfertigung Fertigungstechniken der Kunststoffverarbeitung
Up to date Kenntnisse der Fertigungstechniken für diverse „rapid technologies"

Spezielle Fertigkeit:
Anfertigung von Konstruktionszeichnungen für Schneid-, Biege-, Press- und Spritzgießwerkzeugen
Fertigen von Werkzeugen und Werkzeugteile mit verschiedenen modernen Bearbeitungsmethoden CNC-Programmierung und Gravurherstellung
Bedienung und anwenden der verfahrenstechnischen Kenntnisse an Kunststoffbearbeitungsmaschinen
Messen und Prüfen von Metallen und Kunststoffen.

Lehrzeit: 3 ½ Jahre



Metalltechnik - Zerspanungstechnik (H8)

Der Zerspanungstechniker ist tätig bei der spanenden Metallbearbeitung, wo rechnergestützte (CNC -) Werkzeugmaschinen und Fertigungsanlagen aufgerüstet, programmiert, in Betrieb genommen, optimiert, instandgehalten und gewartet werden.

Spezielle Kenntnisse: Werkzeug- und Schneidstofftechnologie,
CNC - Programmierung und -Optimierung, CAM Werkstückfertigung Qualitätssicherung

Spezielle Fertigkeit: Facheinschlägige Arbeitsverfahren und Bearbeitungstechniken in der spanabhebenden Verarbeitung (Drehen, Fräsen, Schleifen, ...)

Lehrzeit: 3 ½ Jahre



Modellbauer/in

Der Modellbauer fertigt aus Holz, Kunststoff, Schaumstoff oder Metall Modelleinrichtungen für Gussstücke. Die Modelleinrichtungen umfassen neben dem eigentlichen Modell Kernkästen, Hilfseinrichtungen wie Kernlehren, Aufstampfböden etc.
Diese Teile benötigt der Former und Gießer sowie der Gießereimechaniker für die Herstellung der Negativform des Gussstückes, der eigentlichen Gussform.

Spezielle Kenntnisse:
Physikalische und chemische Grundgesetze
Form- und Modelltechnik
CAD- und CNC-Technik
Rechnerunterstützte Messverfahren

Spezielle Fertigkeit:
Verarbeitung von Gießharzen Herstellung von Modellen unter Berücksichtigung der erforderlichen Formschrägen und der gusswerkstoffabhängigen Schwindmaße

Lehrzeit: 3 Jahre



Prozesstechniker/in

Produktionstechniker bedienen und überwachen in Industrie- und Gewerbebetrieben die hochautomatisierte Fertigung.

Spezielle Kenntnisse:
Planen des Einsatzes der Werkzeuge und Vorrichtungen auf Fertigungsmaschinen und Fertigungsanlagen Bedienen der Produktionsanlagen und Überwachen der Arbeitsabläufe Produktionsplanung und -steuerung sowie betriebliche Logistik und Lagerhaltung

Spezielle Fertigkeit:
Überwachen und Sicherstellen der Produktqualität.
Warten von Werkzeugen, Maschinen und Anlagen sowie Durchführen von einfachen Instandhaltungsarbeiten

Lehrzeit: 3 ½ Jahre



Schiffbauer/in

Der Schiffsbauer baut Schiffskörper, Docks (Anlagen zur Trockenstellung von Schiffen) und Pontons (schwimmende Brücken) aus Stahl und anderen Metallen. Dabei wendet er die wichtigsten Arbeitsmethoden der Metallbe- und-verarbeitung wie Schneiden, Bohren, Löten, Schweißen usw. an.

Spezielle Kenntnisse:
Grundgesetze der Elektrotechnik Automatisierungstechnik (mechanische, pneumatische, hydraulische und elektrische Steuer- und Regelsysteme, CNC) Schiffbautechnik
Qualitätssicherung der Schweißtechnik

Spezielle Fertigkeit:
Füge- und Trenntechniken (Schutzgasschweißen, Sonderschweißverfahren, Kleben, Brennschneiden)

Lehrzeit: 3 Jahre



Technischer Zeichner/Technische Zeichnerin

Der Technische Zeichner erstellt normgerechte Detail- und Zusammen-Stellungszeichnungen von Motoren und Maschinen, Pläne von Behältern, Kesseln, Stahlkonstruktionen, Heiz- und Klimaanlagen sowie Leitungs- und Schaltpläne.

Spezielle Kenntnisse:
Darstellende Geometrie anhand technisch orientierter Beispiele Fertigungsmöglichkeiten, Arbeitsablauf und die betrieblichen Arbeitsvorgänge bei der Herstellung und Produktion Aufbau und Einsatzgebiete des rechnergestützten Konstruierens, Zeichnens und Fertigens

Spezielle Fertigkeit:
Handhabung und Instandhalten der zu verwendenden Einrichtungen, Zeichen- und Arbeitsgeräte. Darstellung technischer Gegenstände (Bauteile von Maschinen und Geräten)
Anfertigen von fertigungsbezogenen Zeichnungen und Stücklisten mit rechnergestützten Systemen

Lehrzeit: 3 ½ Jahre



Werkstofftechnik - Modullehrberuf

Der Werkstoffprüfer prüft die Werkstoffe Stahl, Gusseisen und Nichteisenmetalle auf Eigenschaften wie Härte, Festigkeit und Zähigkeit und ihr Verhalten im Falle unterschiedlicher Beanspruchungen und Belastungen.

Spezielle Kenntnisse: Berufsrelevante physikalische Grundgesetze sowie mess- und prüftechnische Grundlagen Sicherheitsvorschriften beim Hantieren mit Säuren

Spezielle Fertigkeit: Werkstoffgefügebeurteilung mit Mikroskop

Lehrzeit: 3 Jahre



Zinngießer/in

Der Zinngießer stellt Gussteile aus Zinn und Zinnlegierungen und die dazu notwendigen Gussformen her. Außerdem repariert er beschädigte Gussteile.

Spezielle Kenntnisse: Physikalische und chemische Grundgesetze
Schmelz- und Gießtechnik, Form- und Modelltechnik

Spezielle Fertigkeit: Herstellung von gießfertigen Formen Abgießen von Gussteilen mit Qualitätskontrolle

Lehrzeit: 2 Jahre